20170323_085816.jpg 20170323_085835.jpg slide1.jpg slide2.jpg

Was ist der MSD?

 

 

- allgemeine Tätigkeitsbeschreibung -

 

Der MSD (=Mobiler Sonderpädagogischer Dienst) ist eine begleitende Maßnahme für Schüler/Innen an der Regelschule, die einen erhöhten Förderbedarf in den Bereichen

 

Sprache/Schriftsprache

und/oder

Lernen und Schulleistung

und/oder

Verhalten/Erziehung

 

haben.

 

Das Ziel der Arbeit ist der Verbleib des Kindes an der Grund- oder Mittelschule.

 

 

Achtung!!!!

Was ist der MSD nicht?

 

 

Der MSD ist keine Nachhilfe oder Förderlehrkraft.

Der MSD ist kein Therapeut, der verhaltensauffällige Schüler aus dem Unterricht "entfernt" und/oder "therapiert".

Der MSD stellt keine "Förderschulbedürftigkeit" fest, sondern ermittelt sonderpädagogischen Förderbedarf, für den - in Absprache mit allen Beteiligten - die geeigneten Maßnahmen besprochen und durchgeführt werden.

Der MSD sucht beim Ziel der Integration neben den Möglichkeiten, die zur Lernzielgleichheit führen auch nach anderen Wegen.

 

Monika Zirkler, 2015